Sie befinden sich hier: Das Unternehmen Entwicklung

  Illu Folgeseite

Entwicklung

Historie, Geplante Entwicklung des Unternehmens

Mai 2015 HammGas stellt das Bohrunternehmen zur Durchführung der ersten Aufsuchungsbohrung vor. Es ist die Daldrup & Söhne AG aus Ascheberg.
Oktober 2014

Nach umfangreichen Analysen hat die HammGas den Standort für die erste von zwei geplanten Aufsuchungsbohrungen ermittelt. Es ist die Industriebrache „Radbod 7“ in Ascheberg-Herbern.

Mai 2012

HammGas GmbH & Co. KG sowie die Unternehmen Mingas-Power GmbH und Minegas GmbH haben die Berechtigung zur Aufsuchung von Kohlenwasserstoffen für das Erlaubnisfeld "Donar".

Oktober 2011

Die Gesellschafter der HammGas GmbH & Co. KG beschließen auf umweltschädliches Fracken zu verzichten. Alle Gemeinden in den Konzessionsflächen sind über die Zielsetzungen und aktuellen Planungen der HammGas GmbH & Co. KG informiert.

August 2011

Am 1. August 2011 wird die HammGas GmbH & Co. KG gegründet. Nach der Eintragung in das Handelsregister des Amtsgerichts Hamm nimmt sie mit ihrem Geschäftsführer Arnim Köhn die unternehmerische Tätigkeit auf. Die Gesellschafter übertragen der HammGas ihre jeweiligen Aufsuchungsrechte im Raum Hamm.

Mai 2011

Im Rahmen der kommunalaufsichtlichen Beteiligung äußerte die Bezirksregierung Arnsberg keine Bedenken gegen eine Beteiligung der öffentlichen Hand an der HammGas mit dem Unternehmensgegenstand der Aufsuchung und der Gewinnung von Kohlenwasserstoffen nebst den bei ihrer Gewinnung anfallenden Gasen im Erlaubnisgebiet der Gesellschaft. Die HammGas ist nach ihrer Satzung auf den öffentlichen Zweck nach § 108 Abs. 1 GO NRW ausgerichtet.

2009/2010

Die Gesellschafter der HammGas GmbH & Co. KG führen gemeinsam eine fachliche Analyse zur Sicherung von Erlaubnisflächen durch. Die Aufsuchungsrechte in den Erlaubnisflächen stellen keinen Eigentumserwerb dar; sie berechtigen auch nicht zur Durchführung von Erkundungsbohrungen.

September 2005

Die Bergbehörde NRW verleiht am 19.09.2005 die Erlaubnis "Hamm-Ost" zur Aufsuchung von Kohlenwasserstoffen nebst den bei ihrer Gewinnung anfallenden Gasen an die Firmen PVG und aix-o-therm. Weitere fünf Erlaubnisfelder folgen.

Das Unternehmen